Weingut Rebenhof

WEINGUT REBENHOF

WEINGUT REBENHOF
Direkt zum Seiteninhalt














... wird schon seit vielen Jahrzehnten im Generationswechsel geführt. Es wird eine Rebfläche von 9 Hektar bewirtschaftet, die zu 85% mit Riesling, 12% mit Spätburgunder und 3% mit anderen Sorten bestockt sind. Das Weingut hat Besitz in allen bekannten Hochheimer Lagen, auch in den Spitzenlagen Hochheimer Hölle und Hochheimer Kirchenstück.

1965 wurde der Betrieb, aus der Altstadt heraus, am heutigen Standort neu errichtet und nach den neusten technischen und betriebswirtschaftlichen Erkenntnissen ausgestattet. Der Standort liegt in der Frankfurter Straße, die sich zur Hochheimer "Einkaufsmeile" entwickelt hat. Bequeme Anfahrts- und ausreichende Parkmöglichkeiten sind vorhanden. Mit fachlicher Kompetenz und informativer Beratung erfolgt die Weinvermarktung an den Endverbraucher. Neben dem Weinbau finden bei uns regelmäßig diverse Veranstaltungen statt. Speziell dafür wurde im Jahr 2002 ein "Landhaus" errichtet, das für betriebliche Veranstaltungen, Schlemmerwochen, Kleinkunstdarbietungen, musikalische und literarische Weinproben zur Verfügung steht. Gerne heißen wir Sie dort willkommen!



WEINBERG
Höchstes Gut unseres Weingutes sind unsere Weinberge, sie sind unersetzbare Schätze und genießen Hochachtung. Nachhaltiges Wirtschaften, artenreiche Begrünung und eine hohe ökologische Streubreite sind nur einige wenige wichtige Aspekte in unserem Handeln.

Besonderen Wert
legen wir auf die Gestaltung unserer Laubwände.

Besonders unsere beiden klassifizierten Lagen „Hölle“ und Kirchenstück erfahren eine fast schon liebevolle Pflege. Durch einen geringen Traubenertrag bei selektiver Handlese der vollreifen, gesunden Trauben enstehen Weine, die zur Spitzenklasse gehören und seinesgleichen suchen.


TERROIR
Hochheim, eine Weinbaugemeinde des Rheingaus mit beachtlichem historischen Bekanntheitsgrad, wird nach geologischen Aspekten dem "Maingau", zugeordnet. Es ist ein kleines abgegrenztes Gebiet im Osten des Rheingaus von nur 406 ha Rebfläche. Die Bodenstandorte sind sehr unterschiedlich, hinsichtlich ihrer Oberflächen und ihres Untergesteins. Die Böden des Maingaus unterscheiden sich signifikant von den übrigen Standorten des Rheingaus. Überwiegend kalkreiche Unterböden begünstigen die natürliche Abpufferung der Rieslingsäure und lassen filigrane, harmonische, stilvolle Weine wachsen. Das sogenannte "Mainzer Becken", in dem die Hochheimer Weinbergsböden gelegen sind, ist einem tertiären Senkungsgebiet, das mit Sanden, Tonen, Mergeln und Kalken verfüllt ist, entstanden. Auf solchen Standorten, die für das Rebenwachstum ideal sind, gedeihen unsere Reben auf bevorzugten Süd-Südwesthängen. Die dadurch bedingte optimale Sonnenexposition wirkt sich günstig auf das Rebenwachstum und die Rebentwicklung aus.

LAGEN

REICHESTAL
Der Lagenname weist auf die besonders fruchtbare Bodenbeschaffenheit hin und ist auch gemarkungsübergreifend nach Kostheim. Die Böden sind Lößlehme und Lösse mit mehr oder weniger kiesigen tertiären Mergeln. Die Weine sind stoffig und haben eine große Fülle mit einer rassigen und fruchtigen Säure. Sie sind in der Jugend stark verschlossen.

***
KIRCHENSTÜCK
Der Name entstand durch die Lage östlich der Hochheimer Kirche. Die Böden sind Lößlehme und Lösse mit mehr oder weniger kiesigen tertiären Mergeln. Die Weine haben ein großes Volumen mit einer vollendeten Harmonie aus feinfruchtigen Säuren und zarten Fruchtaromen.

***
HÖLLE
Der Name Hölle leitet sich aus dem Begriff des altdeutschen „Halde“ ab und hat nichts mit der Hölle zu tun.
Die Böden sind sandig bis kiesig mit Lößbeimengungen sowie tertiärer Mergelböden. Die Weine zeigen eine kernige Säure mit spritzigen Fruchtaromen. Sie zeigen früh eine sehr feine Art der vorhandenen Fruchtaromatik.

***



WEINKELLER
Entschleunigung -
dem Wein Zeit und Raum gewähren

Unsere Philosophie in der Kellerarbeit ist recht simpel, wir lassen unsere Weine das tun was sie möchten! Ausgehend von einem optimalen Traubenmaterial ist es stets unser Anliegen die Qualität des Lesegutes zu erhalten. Durch großes Fingerspitzengefühl, ein wachsames Auge und einem geschulten Gaumen können große trockene, substanzielle Weine entstehen, die den Charakter des besonderen Terroirs widerspiegeln. Von dieser kreativen und sinnlichen Kunst lassen wir uns gerne jedes Jahr erneut herausfordern um an die Höchstgrenze zu gehen.

Weingut Rebenhof-Willi Orth
Inhaberin: Pia Rosenkranz

Frankfurter Straße 57-59
65239 Hochheim
Telefon: 06146 9897
Fax: 06146 61765
service@weingut-rebenhof.de
www.weingut-rebenhof.de
Unsere Öffnungszeiten

Montag - Freitag
von 8.30 - 13.00 Uhr
und 14.00 - 18.30 Uhr

Samstag
von 8.30 - 16.00 Uhr
Zurück zum Seiteninhalt